Andacht

„Jesus Christus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.“ – Johannes 6, 37

Wir grüßen Dich herzlich mit der Jahreslosung für 2022! (Bild zur Jahreslosung von SIMONE RIEDEL)

Kennst Du das? Da will man eine wichtige Person erreichen, aber ständig geht der Anrufbeantworter ran oder man hängt minutenlang in einer Warteschleife bei sentimantaler Musik oder die Sekretärin sagt: „Er ist gerade zu Tisch.“ – Keine Chance. Bei Jesus ist das anders. Er hat keinen AB. Er ist auch nachts 4 Uhr erreichbar. Er hat immer eine offene Tür, und was noch besser ist, ein offenes Ohr. Willkommen in der Gegenwart Jesu! Willkommen im Kraftfeld der Liebe Gottes!

Gut zu wissen; wenn ich zu Jesus komme, wird er mich nicht abweisen. Bei Gott bin ich willkommen. Ihm muss ich nichts beweisen. Bei ihm muss ich keine Stärke zeigen. Zu Jesus darf ich alle meine Fehler mitbringen, meine Brüche im Leben, mein schlechtes Gewissen, meine Angst. Jesus nimmt mich an, so wie ich bin. Er wird mich nicht abweisen. Im Gegenteil; Jesus will mich heilen, mir vergeben, mir helfen, mir neue Hoffnung schenken. Jesus sagt: „Du bist mir nicht egal. Komm zu mir mit Deiner Freude und deinem Schmerz. Ich werde Dich nicht zurückweisen.“

Das gilt übrigens allen Menschen, auch denjenigen, die ich nur schwer annhemen kann. Diese Zusage von Jesus gilt nicht nur den Klugen, den Frommen, den Anständigen und den Erfolgreichen. Wer zu ihm kommt, ist willkommen. Das ermutigt mich, diese Willkommenskultur auch zu leben und meine Mitmenschen so anzunhemen, wie sie sind. Möge das vor uns liegende Jahr, ein Jahr des Willkommens werden.

In diesem Sinne­­­­ grüßen Dich herzlich
die Kirchenvorsteher, alle Mitarbeiter und Dein Pfarrer Hartmut Stief